In der Nacht zum Dienstag stellte ein Privatunternehmen zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Berliner-Tor die Weihnachtstanne an der Binnenalster auf. Der Verkehr über die Lombardsbrücke wurde für die Arbeiten in der Nacht auf einen Fahrstreifen pro Richtung reduziert. Gegen 23:30 Uhr traf die gut 20 Meter lange, 6 Meter breite Tanne mit einem Stammdurchmesser von ca. 45 cm von der Revierförsterei Alt-Erfrade, in der nähe vom Trappenkamp ein. Durch die Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr Berliner Tor wurde die Umgebung und der Ponton bereits ausgeleuchtet. Ein Kran stand bereits bereit und wartete darauf die Tanne an den Haken zu nehmen. Netze und Bänder, die den Baum und Äste für den Transport zusammen hielten, wurden vor dem Aufrichten entfernt. Vorsichtig konnte anschließend der Tannenbaum auf den Ponton gehoben und gesichert werden. Nach gut 1,5 Stunden war es dann geschafft.